Themenschwerpunkte setzen: Warum die Navigationsstruktur wichtig für die Content-Strategie ist

//Themenschwerpunkte setzen: Warum die Navigationsstruktur wichtig für die Content-Strategie ist

Bereits beim Bau einer Website werden wichtige Grundsteine für die spätere Sichtbarkeit bei Google und Co. gelegt. Ein wichtiger Punkt dabei ist die Website-Struktur: Wie sehen die URLs aus und wie sind die Seiten miteinander verlinkt? Um die Website-Struktur zu definieren, wird häufig beim Menü begonnen. Mit der Benennung der Menüpunkte startet man in die Gliederung der Seite und dem Aufbau von Themenschwerpunkten und Silos. Wie wichtig diese für die spätere Content-Strategie sind, erfahren Sie in diesem Artikel.

Wie setze ich Themenschwerpunkte und erstelle Silos?

Eine klare Menüstruktur hilft zunächst auch einmal beim Bau der Seite. Möchte ich bei Google und anderen Suchmaschinen möglichst weit vorne stehen, sollte ich meine Themen umfassend behandeln. Das heißt, ein wichtiges Thema sollte einen Hauptmenüpunkt erhalten und in Unterpunkte aufgegliedert werden. Das Thema wird so auf mehreren Seiten intensiv behandelt, sodass alle Fragen des Nutzers beantwortet werden können. Verlinkungen zwischen diesen Seiten zeigen sowohl dem Nutzer als auch der Suchmaschine, dass diese Website viele Informationen zum Thema enthält. Durch diese Vorgehensweise entsteht außerdem ein Silo, welches einen in sich geschlossenen Themenbereich darstellt, der klar von den anderen Themenbereichen abgegrenzt ist.

Folgende Seite zum Thema Tiernahrung und -zubehör gliedert die Website zunächst in die verschiedenen Tierarten (Hauptmenüpunkte). Einer dieser Hauptmenüpunkte ist „Hunde“, der auf der nächsten Menüebene in weitere Themen aufgesplittert wird. Das Thema Hunde kann so ein Silo bilden. Mehr zum Thema Silos erfahren Sie auch hier.

Beispiel für eine unverständliche Navigation

Menüpunkte sollten immer so benannt werden, dass der Nutzer sich direkt vorstellen kann, was sich dahinter verbirgt. Unverständliche Menüpunkte werden im Zweifel erst gar nicht geklickt oder der Nutzer ist schnell wieder weg von der dahinterliegenden Seite, weil Erwartung und Ergebnis nicht übereinstimmen.

Folgendes Menü beinhaltet z.B. den Menüpunkt „The Difference“. Der Nutzer kann hier nur spekulieren, was sich dahinter verbirgt.

Unverständliche Menüpunkte

Beispiel für eine unstrukturierte Navigation

Folgendes Beispiel zeigt eine eher unstrukturierte Navigation. Alle wichtigen Punkte, nämlich die Produkte des Unternehmens, werden unter Sortiment aufgelistet. Dies geschieht zudem ohne Struktur. Das Thema Garten wird unter drei Menüpunkten behandelt (Gartenhäuser & Gewächshäuser, Gartenwerkzeug & Gartenmaschinen, Gartenfreizeit), welche zudem noch weit auseinander stehen.

Unstrukturierte Navigation

Eine Umstrukturierung der Menüstruktur und der allgemeinen Seitenstruktur ist hier definitiv sinnvoll. Diese könnte z.B. wie folgt aussehen:

Garten Fort- und Landwirtschaft Technik und Installation Eisenwaren Haushalt & Wohnen KFZ Auto & Motorrad Unsere Marken Blog
Gartenhäuser Forsttechnik Elektro, Installation & Baustoffe Neueste Artikel Heizen, Klima & Lüftung Neueste Artikel
Gewächshäuser Brennholz Maschinen, Werkzeug & Werkstatt Angebote Neueste Artikel Angebote
Gartenwerkzeug Landwirtschaft Neueste Artikel Angebote
Gartenmaschinen Viehzucht Angebote
Gartenfreizeit Neueste Artikel
Neueste Artikel Angebote
Angebote

 

So kommen Sie zu einer sinnvollen Menüstruktur

Stellen Sie sich diese Fragen für die Entwicklung einer sinnvollen Menüstruktur:
Verwenden Sie nicht mehr als acht Menüpunkte?

  • Sind die Benennungen der Menüpunkte verständlich (einfache Sprache)?
  • Wird anhand der Menüpunkte deutlich, welche Produkte oder Dienstleistungen Sie anbieten?
  • Sind die Themengebiete klar voneinander getrennt?
  • Sind Ihre wichtigsten Punkte im Hauptmenü und nicht in einem Untermenü verortet?
  • Wenn Sie diese Fragen mit ja beantworten können, sind Sie auf dem richtigen Weg zu einem sinnvollen und aufgeräumten Menü sowie Websitestruktur.

Was tun, wenn meine Menüstruktur Defizite aufweist?

Möchte man die Menüstruktur im Nachhinein ändern und verbessern, ist auch das möglich. Da sich dann aber auch häufig URLs ändern, sollte man die alten URLs auf die neuen URLs per 301 weiterleiten.

Von |2018-03-16T14:54:02+00:0020. Juli 2017|SEO|