Google Startleitfaden zur Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Google hat einen Ratgeber zum Thema SEO veröffentlich. Dieser trägt den Namen Startleitfaden zur Suchmaschinenoptimierung (SEO). In diesem SEO-Leitfaden wird aus Googles Sicht beschrieben, was für eine gute Auffindbarkeit in der Suchmaschine als Grundvoraussetzung erfüllt sein sollte. Der Leitfaden ist ideal für Einsteiger in das Thema SEO, aber auch für jeden, der im beruflichen Alltag etwas mit Online-Projekten zu tun hat. Damit ist dieses Dokument für Online-Redakteure ebenso empfehlenswert wie auch für Webdesigner, Projektleiter und Entscheider.

Ganz neu ist das Ganze nicht. Google hat den bisherigen SEO Starter Guide neu aufgelegt und auf einen aktuellen Stand gebracht. Da SEO ein Thema ist, das einem steten Wandel unterliegt, wird es wohl auch nicht die letzte Aktualisierung dieses Leitfadens sein. Fachleute gehen davon aus, dass Google im aktuellen Jahr etwa 1.000 Updates seiner Algorithmen vorgenommen hat. Alleine diese Zahl verdeutlicht, wie sehr SEO sich ändert und weshalb Suchmaschinenoptimierung in seiner ganzen Tiefe nichts ist, was man nebenher machen kann.

Eine gute Platzierung in den Suchergebnissen bei Google und anderen Suchmaschinen wirkt sich positiv auf die Anzahl der Besucher und damit auch auf kommerzielle Ziele (z.B. Neukundengewinnung, Umsatz) aus. Für fast alle Unternehmen gehört die eigene Website heute zum Teil ihres Erfolgs. Sich mit SEO zu befassen, ist daher keine Alternative zur Beauftragung einer SEO-Agentur. Vielmehr sorgt ein solides Verständnis langfristig für mehr Erfolg. Eine Kommunikation zwischen Agentur und Auftraggeber ist zudem wesentlich effektiver, wenn der Auftraggeber zumindest grob die Zusammenhänge kennt.

Auch wenn der Google-Leitfaden zur Suchmaschinenoptimierung nur das absolute Basiswissen vermittelt, so ist es doch eine Pflichtlektüre für jeden Onliner. Sie lernen wichtige Werkzeuge kennen und verstehen, was Google als wichtig erachtet. In Wirklichkeit gibt es noch viel mehr zu beachten, aber dafür holt man sich dann zusätzlich ausgewiesene SEO-Fachleute mit in ein Online-Projekt.