Google Trends Update 2018

Vor einiger Zeit erhielt Google Trends ein umfangreiches Update, um den Zugang zu dem nützlichen Tool noch einfacher für den User zu gestalten, zudem sind umfangreichere Statistiken verfügbar.

Was hat das Google Trends Update 2018 verändert?

Mit einem neuen Design möchte Google Trends zukünftig noch nützlicher und besser nutzbar für seine Anwender sein. Im Fokus steht dabei neben der klassischen Suche nach Begriffen und Themen vor allem die redaktionelle Auswertung – dafür können Nutzer jetzt beispielsweise eigene Storys erstellen und Daten von Jahresrückblicken nutzen.

google trends startseite

Aktuelle Startseite von Google Trends (2018)

Populäre Suchbegriffe sind live verfügbar

Ebenfalls angepasst wurde die Darstellung der beliebten Suchbegriffe. Diese wird nun im Minutentakt aktualisiert und bietet damit im Prinzip eine Live-Ansicht. Auch eine ungefähre Zahl der jeweiligen Suchanfragen wird ausgeliefert. Die Erkunden-Seite wurde in diesem Zuge optisch überarbeitet. Spannend sind auch die visuell aufbereiteten Daten, die in einem neuen Bereich in Zusammenarbeit mit Designern und dem Google-News-Lab bereitgestellt werden. Diese können bei Bedarf direkt in die eigene Website integriert werden.

Verbesserte Detailansicht bei Google Trends

Wer sich eine Statistik genauer ansieht, erhält künftig detailliertere Informationen. Die Interessen von Nutzern lassen sich so in verschiedenen Regionen noch differenzierter darstellen, etwa mithilfe einer noch genaueren Heatmap mit unterschiedlichen Farbtönen und dem Vergleich zwischen verschiedenen Suchbegriffen. Auch interessant: Google Trends macht derzeit Jahresrückblicke bis zum Jahr 2001 zugänglich, durch die ein Thema über einen sehr langen Zeitraum beobachtet und analysiert werden kann.