Vor fast genau einem Jahr, am 13. Oktober 2016, hat Google in Las Vegas bekanntgegeben, dass der Mobile Index den Desktop Index als Hauptindex der Suche ablösen wird. Hat Google bisher also immer geprüft ob es zu einer Desktop-Version auch eine mobile Version der Website gibt, erfolgt die Prüfung nun genau andersherum. Im Zuge der Mobile-First-Strategie von Google ist dies nach dem „Mobilegeddon Update“ im April 2015 der nächste logische Schritt für die Suchmaschine.

Jetzt hat Johannes Müller von Google im Webmaster Hangout ganz klare Aussagen zum Thema Mobile Index von Google getätigt.

Im Webmaster Hangout vom 3. Oktober gab Johannes Müller von Google Auskunft auf die Frage nach dem neuen Mobile Index. So gab er an, dass bei einigen Suchanfragen der Mobile Index bereits in der Live Suche bei Google genutzt wird um zu überprüfen ob die Qualität mit den bisherigen Desktop Ergebnissen übereinstimmt. Dies könnte nur innerhalb der echten Suche getestet werden und nicht in einem eigens dafür erstellen Testumgebung von Google.

Für den Vergleich zwischen der Mobilen- und der Desktop-Variante einer Webseite nutzt Google nach eigenen Aussagen spezielle Marker. Sollte es bei diesen Markern Probleme geben, könnte Google die Seitenbetreiber auf die bestehenden Probleme über die Google Search Console hinweisen.

Ziel von Google ist es, den Übergang zwischen den beiden Indexversionen so reibungslos wie möglich zu gestalten. Aus diesem Grund wird Google diesen Index auch in verschiedenen Etappen ausrollen. Aktuell geht man davon aus, dass die komplette Umstellung bis zu fünf Jahre dauern kann.

Was ist für die Umstellung wichtig?

Wer sich jetzt fragt, ob die eigene Seite für die Umstellung vorbereitet ist, sollte sich folgenden Punkte prüfen:

  • Wie wird die eigene Seite auf dem Smartphone dargestellt?
  • Sind alle wichtigen Informationen, sprich: Texte und Bilder auch auf dem Smartphone vorhanden?
  • Kann der Google Mobile Bot die Webseite ohne Probleme erfassen und verarbeiten?
  • Ist für Google erkennbar, dass es eine Desktop und eine mobile Version einer Seite gibt und können diese beiden Varianten miteinander in Verbindung gebracht werden?
  • Wie ist die Ladezeit für meine mobile Webseite?

Google selbst empfiehlt übrigens, dass Webseiten ein sogenanntes Responsive Design verwenden sollen, wenn Sie für den mobilen Index bestmöglich vorbereitet sein wollen.