Google bietet bei Negative SEO Unterstützung an

//Google bietet bei Negative SEO Unterstützung an

In der Vergangenheit wies Google immer wieder darauf hin, dass es kein Problem mit Negative SEO geben würde. Dennoch konnten immer wieder Fälle ausgemacht werden, bei denen Webseiten durch gezielte Maßnahmen der Wettbewerber negativ beeinflusst und somit bei Google im Ranking gesunken sind.

Ob die eigene Seite durch Negative SEO betroffen ist, lässt sich in der Regel nur mit einem sauberen Monitoring und Zugriff auf die Google Search Console feststellen. Wenn einwandfrei identifiziert werden kann, dass die eigene Domain betroffen ist stellt sich die Frage: Was lässt sich gegen Negative SEO tun? Google selbst hat sich in der Vergangenheit bei dieser Frage immer sehr bedeckt gehalten. Schließlich gibt es ja nach Aussage des Suchmaschinenriesen gar kein Problem 😉

Bisher. Denn Ende September sprach eine Nutzerin über Twitter Johannes Müller von Google an, ob Google einmal einen Blick auf eine durch Website werfen könnte die von Negative SEO betroffen ist. Und Google antworte ungewohnt schnell und klar: Sure!

Dies gibt Hoffnung, dass betroffene sich direkt an Google bzw. einen Google Mitarbeiter wenden können und auch auf eine Antwort hoffen darf. Wie genau diese Antworten am Ende aussehen werden ist zum aktuellen Zeitpunkt natürlich nicht bekannt.

Haben Sie das Gefühl, dass Sie ein Problem mit Negative SEO haben?

Sollten Sie das Gefühl haben, dass Sie ebenfalls Opfer einer Negative SEO Attacke sind, können Sie sich nicht nur an Google wenden. Auch das SEO-Team der MADSACK Market Solutions GmbH hilft Ihnen sowohl bei der Identifikation als auch bei der Behebung Ihres Problems. Nehmen Sie dazu bitte einfach Kontakt mit uns auf.

Von |2018-03-22T11:20:38+00:004. Oktober 2017|SEO|