Schweden: Plant Amazon den Markteintritt?

Auf Grund der regionalen Besonderheiten in Schweden ist der Online-Handel dort seit vielen Jahren fest etabliert. Weite Strecken liegen zwischen den Bewohnern in ländlichen Regionen und den Großstädten. Vielleicht ist auch dies ein Grund, weshalb Amazon offenbar den Eintritt in den schwedischen Markt ins Auge fasst.

Amazon ist in Schweden nicht willkommen

In dem Artikel „Amazon Sweden is coming and it’s not getting a big welcome“ wird der Geschäftsführer einer großen Preisvergleichs-Plattform zitiert, der von einem Markteintritt durch Amazon in Schweden innerhalb der kommenden 12 Monate ausgeht. In diesem Artikel sagt Nicklas Storåkers: „Dann sind wir alle tot. Alle E-Commerce-Player werden unter Amazon zum Sklaven, und es bleibt uns kein Platz mehr.

Chance für neue Anbieter?

Die Rufe nach einer Regulierung und politischem Eingreifen werden nicht nur in Schweden lauter. Amazon ist nicht auf Gewinne, sondern auf Marktdominanz ausgerichtet. Weder klassische Händler, noch bestehende und gewinnorientiert arbeitende Unternehmen können auf lange Sicht gegen so einen Konkurrenten bestehen. Eine wirksame Regelung ist aktuell jedoch nicht in Sicht. Daher ist die Angst der Schweden verständlich. Gerade weil sich dort Märkte entwickelt haben, die mit dem Eintritt Amazons zerstört werden könnten. Schwedische Verbraucher, die bislang nicht oder eher über Umwege bei Amazon eingekauft haben, werden den Markteintritt sicher begrüßen. Die Wirtschaft in Schweden insgesamt wird dadurch jedoch vermutlich verlieren. Langfristig wird sich zeigen, ob dadurch die gesamte Gesellschaft in Schweden einen Schaden nimmt, auch wenn die Preise für den Einzelnen erst einmal sinken.

Man sollte aber auch nicht vergessen, dass Amazon kleinen Anbietern oder Unternehmen, die bislang keinen eigenen Online-Shop haben erhebliche Chancen bietet. Ohne eigenen Vertrieb auf die Infrastruktur eines so mächtigen Anbieters zugreifen zu können, kann zu einem starken und schnellen Wachstum führen. Die Frage ist nur, wie der Handel und die Verbraucher auf den neuen Player im schwedischen Markt reagieren.